Breakaway

 

Im Baudock II der MEYER WERFT arbeiten die Mitarbeiter derzeit an der Fertigstellung der Norwegian Breakaway.

Höchste technische Standards und innovative Technologien prägen den Bau dieses neuen Luxusliners.

Aus 73 Stahlblöcken gefertigt und mit einer Vermessung von 144.000 BRZ wird die Breakaway das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff sein.

Der erste dieser über 70 Blöcke wurde bereits im Mai 2012 auf Kiel gelegt. Die Norwegian Breakaway wird im Frühjahr 2013 in Dienst gestellt und dann das neueste Flottenmitglied der amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line sein.

Das Kreuzfahrtschiff wird nach dem innovativen Konzept des „Freestyle Cruising“ gebaut, das den Passagieren maximale Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht.

Das stilsichere Design der über 2.000 Kabinen vereint mit gemütlicher Ausstattung machen die Reise mit der Norwegian Breakaway zu einem entspannten Erlebnis für bis zu 4.000 Passagiere. Unter anderem gibt es Studios für Alleinreisende, Kabinen mit Kingsize-Bett für Paare oder Doppelkabinen für Familien.

Der Heimathafen der Breakaway ist New York, von wo aus sie im Frühling und Sommer zu den Bermudas aufbrechen wird. Im Winter kreuzt der Neuzugang auf den Bahamas und in der Karibik.

Der Bau des Schwesterschiffs Norwegian Getaway auf der MEYER WERFT hat ebenfalls begonnen. Die Namen der beiden Schiffe wurden bei einem Wettbewerb der amerikanischen Tageszeitung USA Today aus über 230.000 Vorschlägen ausgewählt.